Fahrzeuge

Rüstlöschfahrzeug Rüstlöschfahrzeug
RLF-A 2000
Rüstlöschfahrzeug
RLF-A 2000
Allrad
2000 Liter Wassertankinhalt
Technische Daten
Fahrgestell: Scania P113 HK 4X4
Aufbau: Lohr Iveco Magirus
Baujahr: 1994
Besatzung: 9 Personen
Einsatzbereich:
Auf Grund der umfangreichen Ausrüs­tung für die Brandbekämpfung sowie der vielfältigen technischen Ausrüstung deckt dieses Fahrzeug ein breites Spek­trum an Einsatzbereichen ab. Das RLFA ist somit das 1. Fahrzeug das bei Ein­sätzen das Feuerwehrhaus verlässt.
Ausrüstung:
2000 Liter Löschwasser
Wasserwerfer – Leistung 2.400 Liter/min; Rahmenseilwinde mit einer Zugkraft von 5 Tonnen; 9 kVA Stromerzeuger; Hochdruckschnellangriffseinrichtung; Hydraulischer Rettungssatz mit Schere, Spreizer und Rettungszylinder; Pneumatischer Hebe- und Rettungssatz (Hebekissen)
Pneumatischer Lichtmast; mit 3 x 1. 000 Watt Scheinwerfer; Be- und Entlüftungsgerät mit Leichtschaumaufsatz; genormte Branddienstausrüstung;
Atemschutzausrüstung für 3 Feuerwehrmitglieder umfangreiche Technische Ausrüstung
3 Körperschutzanzüge Schutzstufe 2

Tanklöschfahrzeug Tanklöschfahrzeug
TLF-A 4000
Tanklöschfahrzeug
TLF-A 4000
Allrad
4000 Liter Wassertankinhalt
Technische Daten
Fahrgestell: Scania P340 CB 4X4 HHZ
Aufbau: Lohr Iveco Magirus
Baujahr: 2009
Besatzung: 9 Personen
Einsatzbereich:
Das TLFA 4000 wird vorwiegend bei Brandeinsätzen genutzt. Bei einem Brandeinsatz sieht die Ausrückordnung das TLFA 4000 als erstes Löschfahrzeug vor.
In der Mannschaftskabine finden 9 Feuerwehrmänner Platz. Drei Atemschutzräger können sich bereits während der Einsatzfahrt auf den Atemschutzeinsatz vorbereiten und die Atemschutzgeräte anlegen.
Im Geräteraum befinden sich alle wichtigen Geräte für den Brandeinsatz.
Ausrüstung:
4000 Liter Löschwasser
Wasserwerfer – Leistung 2.400 Liter/min; Straßenwaschanlage; 13 kVA Stromerzeuger samt Betankungsgarnitur; Hochdruckschnellangriffseinrichtung mit Schaumschnellangriffseinrichtung; Hygienestation; Pneumatischer Lichtmast mit 4 x 1. 000 Watt Scheinwerfer; Druckbelüfter mit mobilen Rauchverschluss; genormte Branddienstausrüstung Atemschutzausrüstung für 3 Feuerwehrmitglieder;

Versorgungsfahrzeug
Versorgungsfahrzeug
VF
Versorgungsfahrzeug
VF
Allrad
Technische Daten
Fahrgestell: VW Crafter
Aufbau: Eigenbau
Baujahr: 2007
Besatzung: 9 Personen
Einsatzbereich:
Wie der Name schon sagt, dient das VF für die Versorgung. Es wurde so konzipiert, dass die Mannschaft und diverses Material transportiert werden kann. Standard­mäßig ist das VF mit den originalen Bänken ausgestattet um die Mannschaft zu transportieren. Bei großen Einsätzen können die Bänke entfernt und es kann eine große Menge an Material transportiert werden.
Ausrüstung:
Kleine Schiebeleiter; Schanzwerkzeug; 2 Feuerlöscher; Werkzeugkiste; Verkehrsleiteinrichtung; Absicherungsmaterial;

Kleinlöschfahrzeug
Kleinlöschfahrzeug
KLF
Kleinlöschfahrzeug
KLF
Technische Daten
Fahrgestell: VW LT 35
Aufbau: Rosenbauer
Baujahr: 1988
Besatzung: 9 Personen
Einsatzbereich:
Beim KLF handelt es sich um ein kleines, wendiges Fahrzeug, welches hauptsächlich für Brandeinsätze in engen Gassen konzipiert ist. Es dienst vor allem der Löschwasserver­sorgung für das TLF und das RLF sowie der Bereitstellung eines 3. Atemschutztrupps. Das KLF verlässt daher bei Brandeinsätzen aller Art als 3. Fahrzeug das Feuerwehrhaus.
Ausrüstung:
Korbtrage für Personenrettung; Zweiteilige Schiebeleiter;
Tragkraftspritze TS 75 mit einer Fördermenge von 750 Liter bei 10 bar.
Genormte Branddienstausrüstung, Atemschutzausrüstung für 3 Feuerwehrmitglieder

Kommandofahrzeug
Kommandofahrzeug
KDO
Kommandofahrzeug
KDO
Technische Daten
Fahrgestell: VW Touran
Aufbau: Eigenbau
Baujahr: 2006
Besatzung: 5 Personen
Einsatzbereich:
Das Kommandofahrzeug wird einerseits für diverse Dienstfahrten benutzt, andererseits kann es als Erkundungsfahrzeug sowie für kleinere Transportaufgaben verwendet werden.
Ausrüstung:
Feuerlöscher; Absicherungsmaterial

Abschleppachse
Abschleppachse
Abschleppachse
AAchse
Technische Daten
Type: R7 / 2016 – BS
Hersteller: Thor
Baujahr: 1995
Einsatzbereich:
Die Abschleppachse dient zum Abtransport von verunfallten und nicht fahrtauglichen Fahrzeugen.
Ausrüstung:
2 St. Rangierroller; großer Rangierwagenheber;
Zurück