Technischer Einsatz: Fahrzeugbergung / Menschenrettung

Technischer Einsatz: Fahrzeugbergung / Menschenrettung

Am 17. 03. 2021 wurde die FF Gainfarn um 11:36 Uhr zu einer Fahrzeugbergung in die Kottingbrunnerstraße gerufen.

Am Einsatzort mussten die Kameraden dann feststellen, dass es um ein Menschenleben geht: Die Besatzung eines Notarzthubschraubers und eines Rettungswagens reanimierten auf der Straße den Lenker eines PKW, der offenbar einen Herzinfarkt erlitten und im Zuge dessen einen Zaun und eine Straßenlaterne gerammt hatte.

Sofort wurden zwei Mann – einer ein ausgebildeter Rettungssanitäter, der andere gerade als Zivildiener in Ausbildung dazu – zur Unterstützung der Rettungskräfte abgestellt. Die restliche Mannschaft sicherte die Einsatzstelle ab und sorgte mit Decken für entsprechenden Sichtschutz.

Die Reanimation verlief schließlich erfolgreich, nach etwa einer halben Stunde war der Patient soweit stabilisiert, dass er auf die Trage umgelagert und zum Hubschrauber gebracht werden konnte, der ihn in das Krankenhaus transportierte.

Danach wurde mit der Bergung des PKW begonnen. Rasch stellte sich heraus, dass aufgrund des Gewichtes des Wagens eine Bergung mit den vorhandenen Mitteln der FF Gainfarn nicht möglich war. Daher wurde das Wechselladerfahrzeug der FF Baden-Stadt angefordert, um den PKW auf einen gesicherten Abstellplatz zu verbringen. Während der Verladearbeiten musste zur Sicherheit der eingesetzten Kräfte die Kottingbrunnerstraße gesperrt werden.

Anschließend wurde der geknickte Laternenmast abgetrennt und gesichert abgelegt. Dabei half ein anwesender Mitarbeiter des Bauhofes mit seinem Holzlader. Der Mast wurde im Grünstreifen abgelegt, danach der restliche Stumpf gesichert.

Nachdem noch die Fahrbahn von Splittern gereinigt worden war, konnten die Einsatzkräfte einrücken; nach Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft und den – inzwischen schon fast selbstverständlichen – Desinfektionsmaßnahmen war der Einsatz um 15:10 Uhr beendet.

 

Im Einsatz standen folgende Kräfte/Fahrzeuge:

FF Gainfarn: 16 / RLF 2000, KLF, KdoF

FF Baden-Stadt: 6 / KRF-S, WLF

Flugrettung: 3 / Notarzthubschrauber

Rotes Kreuz Berndorf/St. Veit: 2 / RTW

PI Bad Vöslau: 2 / Streifenwagen

Wir wünschen dem Patienten gute Besserung!