Neuwahl des Kommandos

Neuwahl des Kommandos

Am 10.01.2021  fand die Mitgliederversammlung der FF Gainfarn statt, bei der auch die Neuwahl des Kommandos anstand.

43 Mitglieder versammelten sich unter Einhaltung aller Covid-Verhaltensregeln im Volksheim. Gainfarn Kdt. HBI Wallner eröffnete um 09:00 Uhr die Sitzung mit der Begrüßung der Anwesenden, darunter Vzbgm. Gerhard Sevcik, AFKdt.-Stv.  ABI Werner Haiden und UAKdt. HBI Alois Wanzenböck.

Nach dem Totengedenken – im Speziellen dem im letzten Jahr verstorbenen Kameraden Helmuth Fohler –  legte Kdt. Wallner seinen Bericht vor.

Das Jahr 2020 war geprägt durch Einschränkungen und Absagen bei Ausbildung und Veranstaltungen, was sich auch im finanziellen Bereich auswirkte.

2020 waren 186 Einsätze zu bewältigen, davon 16 Brandeinsätze, 108 technische Einsätze, 41 Schadstoffeinsätze, 9 Brandsicherheitswachen und technische Sicherheitswachen und 8 Gerätebeistellungen, 4 Alarmierungen stellten sich als Fehl- oder Täuschungsalarm heraus. Insgesamt wurden bei Einsätzen 2.938 Mannstunden erbracht.

Daneben wurden auch die regulären Schulungs- und Übungseinheiten abgehalten, insgesamt gab es 111 Ausbildungstermine, bei denen 1.448 Mannstunden anfielen.

Insgesamt haben die Mitglieder der FF Gainfarn im Jahr 2020 9.028 Arbeitsstunden für die Gemeinschaft geleistet.

Kommandant Wallner bedankte sich schließlich bei der Mannschaft für die hohe Einsatzbereitschaft sowie für die zahlreiche Teilnahme an Schulungen und Übungen, aber auch an den anderen Aktivitäten, vor allem bei den Eigenleistungen beim Zubau.

Nach dem Bericht des Leiters des Verwaltungswesens stellten die Kassaprüfer den Antrag zur Entlastung des Verwalters, der einstimmig angenommen wurde. Danach wurden die Berichte der Fachchargen und Sachbearbeiter vorgelegt.

Danach übernahm Vzbgm. Sevcik den Vorsitz und entschuldigte Bgm. Prinz, der bei der Wahlversammlung der FF Großau war, und führte die Wahl des Kommandanten durch. HBI Wallner wurde mit 40 Stimmen erneut zum Kommandanten gewählt.

Die Wahl des Kommandant-Stellvertreters musste auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Kdt. Wallner danke für das ausgesprochene Vertrauen und versicherte, auch weiterhin ein offenes Ohr für Vorschläge und Ideen, aber auch konstruktiver Kritik aus der Mannschaft zu haben.

Seitens der Stadtgemeinde dankte Vzbgm. Sevcik für die viele geleistete Arbeit, auch für die Unterstützung z. B. bei der Corona-Massentestung. Die Corona-Krise habe auch für die Gemeinde finanzielle Einbußen gebracht, dennoch werde es auch weiterhin Unterstützung der Feuerwehren geben.

Schließlich wünschte er allen Kameraden der FF Gainfarn alles Gute für das kommende Jahr.

ABI Haiden übereichte im Namen des AFKdos EHBI Hans Setznagel die Auszeichnung für die 60-jährige Mitgliedschaft. Abschließend dankte er allen Mitgliedern für ihre geleistet Arbeit und wünschte allen Anwesenden und deren Familien alles Gute für das kommende Jahr.

Ebenso dankte UA-Kdt. HBI Wanzenböck allen Mitgliedern für die geleistete Arbeit. Da er mit Ablauf dieser Funktionsperiode aus der Führungseben ausscheidet, bedankt er sich bei allen für die gute Zusammenarbeit und wünscht allen alles Gute für die kommende Periode.

Mit guten Wünschen für das kommende Jahr und einem „Gut Wehr!“ schloss Kdt. HBI Wallner die Mitgliederversammlung .

 

Die Neuwahl des Kommandant-Stellvertreters fand am 19. 02. 2021 statt. Mit 38 von 45 abgegebenen Stimmen wurde Christian Kaindl zum neuen Kdt-Stv. der FF Gainfarn gewählt.

Nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses gab Kdt. Wallner die Ernennung von Christian Hafner zum neuen Zugskommandanten und von Lukas Wasserer zum Sachbearbeiter Nachrichtendienst bekannt; danach wurden Lucas Schruef und Dominik Wallner zu Oberfeuerwehrmännern befördert.