Brandeinsatz: Brand eines Hausanschlusskastens

Brandeinsatz: Brand eines Hausanschlusskastens

Am 26. Juli 2020 wurde die FF Gainfarn zu einem Brandeinsatz gerufen: Ein Hausanschlusskasten war in Brand geraten.

Schon auf der Anfahrt rüstete sich ein Atemschutztrupp aus, um am Einsatzort sofort tätig werden zu können.

Ein Mitarbeiter des Energieversorgers war bereits vor Ort und führte die Abschaltung der Stromversorgung durch.

Die Situation war nicht ungefährlich, denn der Anschlusskasten befand sich inmitten einer Hecke, die in Brand geraten konnte. Daher wurde parallel zu den Absicherungsmaßnahmen eine Hochdruckleitung vorbereitet, der Brand des Anschlusskastens selber wurde mit Pulverlöschern bekämpft.

Ein Bewohner, der kurzfristig den Rauchgasen ausgesetzt war, wurde von Feuerwehrarzt Stadelhofer untersucht, hatte aber keine Verletzungen davongetragen.

Nachdem „Brand aus“ gegeben werden konnte, übernahm der Stromversorger die Einsatzstelle, den Kameraden der Feuerwehr blieb noch die Reinigung des Gehsteigs von Pulverrückständen.

Nach Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft und Desinfektionsmaßnahmen konnte der Einsatz nach etwa 1,5 Stunden beendet werden. Eingesetzt waren 16 Mann mit Rüstlöschfahrzeug, Tanklöschfahrzeug und Kommandofahrzeug sowie eine Polizeistreife mit 2 Mann und ein Bediensteter des Energieversorgers.