Brandeinsatz in Großau

Brandeinsatz in Großau

Am 05. 06. 2019 wurde die FF Gainfarn um 12:54 Uhr zu einem Brandeinsatz mit dem Alarmbild „Wohnhausbrand (B3)“ nach Großau gerufen. Aufgrund dieses Alarmbildes wurden auch die Feuerwehren Bad Vöslau, Sooß und St. Veit alarmiert.

Bereits bei der Anfahrt war eine dichte Rauchwolke zu sehen, sowohl im TLF als auch im RLF rüsteten sich die Atemschutztrupps schon während der Fahrt aus.

Am Einsatzort hatte die FF Großau bereits mit dem Löschangriff begonnen, der Atemschutztrupp des TLF Gainfarn wurde zu einem Löschangriff über das Stiegenhaus in den ersten Stock des betroffenen Gebäudes befohlen; parallel dazu wurden Belüftungsmaßnahmen begonnen. Der ATS-Trupp des RLF wurde zur Unterstützung dieser Maßnahmen eingesetzt, die restliche Mannschaft stellte die Wasserversorgung vom Hydrantennetz her. Wegen vorhandener Glutnester im Deckenbereich musste die Dachhaut geöffnet werden, um an diese Brandstellen zu gelangen.

Nachdem „Brand aus“ gegeben wurde, konnten die Kräfte der FF Gainfarn nach etwa 2 Stunden die Heimfahrt antreten, die Reinigungs- und Instandhaltungsarbeiten zur Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft dauerten bis etwa 16:00 Uhr.

Eingesetzt waren seitens der FF Gainfarn 18 Mitglieder mit Tanklöschfahrzeug, Rüstlöschfahrzeug und Kommandofahrzeug.