Brandeinsatz: Wohnungsbrand

Brandeinsatz: Wohnungsbrand

Am 01. 04. 2019 wurde die FF Gainfarn um 08:02 Uhr zu einem Wohnungsbrand in einer Wohnhausanlage alarmiert. Schon auf der Zufahrt zur Einsatzstelle rüstete sich im Tanklöschfahrzeug ein Atemschutztrupp aus.

Beim Eintreffen am Einsatzort war festzustellen, dass der Brand sich bereits über den Balkon auf die unterhalb liegende Wohnung ausgebreitet hatte. Während Atemschutztrupps der FF Gainfarn und der gemäß Alarmplan mitalarmierten FF Bad Vöslau über das Treppenhaus in Richtung Brandstelle einmarschierten, wurde über die Drehleiter der Brand von außen bekämpft.

Da nicht auszuschließen war, dass in den betroffenen Wohnungen noch Personen anwesend waren, wurden die Eingangstüren aufgebrochen, um die Wohnungen durchsuchen zu können. Glücklicherweise war niemand anwesend, daher wurde die Brandbekämpfung von innen unterstützt; das Feuer konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. Mit einem Druckbelüfter wurden die Wohnungen rauchfrei gemacht, mittels Wärmebildkamera wurden die Balkone bzw. die Wohnungen auf etwaige Glutnester kontrolliert und danach noch Nachlöscharbeiten durchgeführt; gegen 09:40 Uhr konnte „Brand aus“ gegeben werden, die FF Bad Vöslau rückte danach ab.

Die Kräfte der FF Gainfarn blieben noch vor Ort, um bei den notwendigen Aufräum- und Sicherungsarbeiten zu helfen, danach waren noch zeitaufwändige Reinigungsarbeiten zur Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft erforderlich, sodass der Einsatz erst um 15:10 Uhr beendet werden konnte.

Insgesamt standen 26 Mann der beiden Feuerwehren mit 7 Fahrzeugen im Einsatz, zudem 2 Fahrzeuge des Roten Kreuzes sowie die Polizeiinspektion Bad Vöslau.

Dank an die Kameraden aus Bad Vöslau für die hervorragende Zusammenarbeit.

Hier der Bericht  der FF Bad Vöslau zu diesem Ereignis.