Unterabschnittsübung in Sooß

Unterabschnittsübung in Sooß

Die alljährliche Übung  des Unterabschnittes 5 (Bad Vöslau, Gainfarn, Großau, Sooß) fand am 03. 11. 2018 in Sooß statt. Übungsannahme war ein Brandereignis in der Firma Holzbau Ganneshofer.

Nachdem die Feuerwehren Sooß und Bad Vöslau im Einsatz standen, wurden auch die Feuerwehren Gainfarn und Großau alarmiert.

Die Aufgabe  der FF Gainfarn war zunächst die Sicherstellung der Wasserversorgung der im Einsatz befindlichen Löschfahrzeuge. Parallel dazu wurde der Gruppenkommandant des Tanklöschfahrzeugs mit der überraschenden Aufgabe konfrontiert, einen Verkehrsunfall zu bearbeiten: Auf dem Firmengelände war ein PKW unter einem Schwerlastregal eingeklemmt, im Fahrzeug befanden sich zwei Personen.

Eine besondere Schwierigkeit ergab sich daraus, dass das Rüstlöschfahrzeug Gainfarn, das mit den entsprechenden Gerätschaften für einen solchen Einsatz bestückt ist, wegen eines echten Einsatzes nicht zur Verfügung stand. Daher wurde (wie es im Einsatz auch immer wieder notwendig ist) improvisiert und verschiedene Geräte, darunter ein hydraulischer Rettungssatz, von anderen Feuerwehren geholt. So konnte diese Aufgabe – wenn auch mit einigen Schwierigkeiten – gemeistert und die Personen aus dem Fahrzeug gerettet werden. Danach wurden sie den anwesenden Rettungskräften zur weiteren Versorgung übergeben.

Damit war die Arbeit noch nicht erledigt: Da noch einige Personen im verrauchten Firmengebäude vermisst waren, stellte die FF Gainfarn noch zwei Atemschutztrupps, denen es innerhalb kürzester Zeit gelang, zwei Personen aus dem Gebäude zu retten.

Nach etwa einer Stunde waren sämtliche Übungsaufgaben erfüllt und die Unterabschnittsübung erfolgreich beendet.

Seitens der FF Gainfarn waren 14 Mann mit Tanklöschfahrzeug 4000 und Kleinlöschfahrzeug beteiligt.

Auf der Homepage der FF Sooß gibt es einen Gesamtbericht zu dieser Übung, Aura TV hat einen Filmbericht erstellt.