Technischer Einsatz: Verkehrsunfall

Technischer Einsatz: Verkehrsunfall

Am 04. 10. 2018 wurde die FF Gainfarn um 02:32 Uhr zu einem technischen Einsatz in die Oberkirchengasse gerufen.

Am Einsatzort stellte Einsatzleiter OBI Wallner fest, dass ein PKW, aus der Langen Gasse kommend, von der Straße abgekommen war. Dabei hatte er einen Telefonbock gerammt und abgerissen und war schließlich in einem Zaun zum Stehen gekommen. Dabei wurde ein im Zaun verbauter Hausstromanschlusskasten beschädigt. Der Fahrer des PKW hatte sein Fahrzeug bereits verlassen und war nach eigenen Angaben unverletzt.

Nach dem Ansichern der Unfallstelle wurden die Reste des Telefonbocks beseitigt und kontrolliert, ob vom Stromanschluss mögliche Gefahren ausgingen. Gleichzeitig wurde der Störungsdienst des Stromversorgers benachrichtigt. Nachdem eine Gefährdung der Einsatzkräfte ausgeschlossen werden konnte, wurde daran gegangen, das Fahrzeug vom Zaun zu entfernen. Da es in einer Rabatte zum Stehen gekommen war, die gerade neu angelegt wird, musste das Fahrzeug mit einem Wagenheber angehoben werden, um es mit Kanthölzern so weit zu unterlegen, dass es aus der Vertiefung geschoben werden konnte. Erst danach war es möglich, die beschädigte Motorhaube zu öffnen, sodass die Batterie abgeklemmt werden konnte.

Auf Anordnung der Polizei musste das Fahrzeug sichergestellt werden. Da beide Achsen des PKW beschädigt waren, konnte dies mit der Abschleppachse nicht bewerkstelligt werden. Daher wurde das Wechselladerfahrzeug der FF Baden-Stadt angefordert, mit dem der verunfallte PKW zum Bauhof der Stadtgemeinde Bad Vöslau verbracht wurde.

Nach dem Reinigen der Straße und dem Binden von ausgeflossenen Betriebsmitteln konnten die Einsatzkräfte um 04:45 Uhr wieder einrücken.

Im Einsatz standen:

FF Gainfarn: 16 Mann mit Rüstlöschfahrzeug, Kleinlöschfahrzeug und Kommandofahrzeug

FF Baden Stadt: 5 Mann mit Wechselladerfahrzeug und Lastfahrzeug

Polizei: 2 Mann mit Streifenwagen

Wiener Netze: 2 Mann