Nach Unwetter 34 Einsätze in 2 Tagen

Nach Unwetter 34 Einsätze in 2 Tagen

Die heftigen Regenfälle des vergangenen Wochenendes haben auch die FF Gainfarn zum Einsatz gebracht.

Am 03. 09. 2018 wurde um 16:52 Uhr der erste Einsatz gemeldet, und im Minutentakt folgten weitere Meldungen: Meistens waren überflutete Keller und Schächte auszupumpen, es gab aber auch anderes zu tun, z.B. ein kaputtes Dachflächenfenster reparieren.

Die Vielzahl der gleichzeitig gemeldeten Einsätze machten es notwendig, Hilfe von benachbarten Feuerwehren anzufordern, so wurden wir von den Feuerwehren Bad Vöslau, Großau, Sooß, Kottingbrunn, Baden-Stadt und Möllersdorf mit Tauchpumpen und Nasssaugern unterstützt – Dank an die Kameraden!

Insgesamt waren an diesem Tag 26 Einsätze abzuarbeiten, bis 23:30 Uhr war die FF Gainfarn mit 24 Mitgliedern und sämtlichen Fahrzeugen eingesetzt.

Der folgende Tag brachte gleich in der Früh die Fortsetzung: Um 06:30 Uhr wurden wir erneut zum Auspumpen gerufen, und auch dieses Mal blieb es nicht bei diesem einen Einsatz: Insgesamt wurden acht Einsätze an diesem Tag bearbeitet, der letzte endete gegen 22:30 Uhr, 12 Mann waren mit Rüstlöschfahrzeug, Kommandofahrzeug und Versorgungsfahrzeug im Einsatz.

Den Abschluss dieser Serie bildete ein Einsatz am 05. 09. 2018 in der Hauptstraße. Dieses Mal stand eine Baugrube unter Wasser. 9 Mann standen mit Rüstlöschfahrzeug und Kommandofahrzeug von 13:00 bis 16:00 Uhr im Einsatz.

 

Einen Bericht über die Unwettereinsätze im gesamten Bezirk Baden gibt es auf der Homepage des Bezirksfeuerwehrkommandos.