Schulung mit Realbrandszenario

Schulung mit Realbrandszenario

Für die Schulung am 08. 03. 2018 hatte sich das Ausbildungsteam der FF Gainfarn etwas Besonderes ausgedacht: Die Mannschaft – vor allem die Atemschutzträger – sollten nicht nur mit einem gedachten Brandgeschehen konfrontiert werden, das – wie bei anderen Übungen üblich – nur durch einen Raucherzeuger simuliert wird, sondern die Realität von Hitze, Rauch und Brandlärm spüren können. Daher wurde in mehrtägiger Arbeit ein Brandhaus gebaut, in dem ein Zimmerbrand nachgestellt werden konnte. Dieses wurde mit einer Tür versehen, eine Wand blieb offen, damit das Vorgehen beobachtet werden konnte.

Da mit einer gewissen Rauchentwicklung zu rechnen war, wurden die Bewohner der umliegenden Straßenzüge über die Übung informiert und gleichzeitig eingeladen, dem Geschehen beizuwohnen. Tatsächlich fanden sich etliche interessierte Zuseher ein, um die Brandübung zu verfolgen. Für diese Zuschauer wurde die Übung vom Leiter der Ausbildung,  BI Heimhilcher, kommentiert.

Zu dieser Übung konnten wir auch 5 Kameraden aus Siegenfeld begrüßen, die die Gelegenheit nützten, ebenfalls „reale“ Branderfahrung zu sammeln.

Zunächst wurde dem Publikum im Freien demonstriert, wie schnell es geht, dass ein Christbaum abbrennt. Danach wurde – zum Teil in gemischten Trupps der beiden Feuerwehren – die Türöffnung an der Eingangstür zur Lindenberghalle geübt, danach mussten die Trupps den Innenangriff starten, beginnend mit der Türöffnung und dem anschließenden Abkühlen des Brandraumes bis hin zum Ablöschen der brennenden Inneneinrichtung.

Insgesamt 5 Trupps absolvierten diese Übung, anschließend konnten weitere Kameraden, vorzugsweise die jüngeren, die Vorgangsweise bei einem Außenangriff üben.

Danach blieb von dem Übungshaus nicht mehr viel übrig, es hatte seinen Zweck erfüllt…

Diese Übung wird sicherlich in Erinnerung bleiben, ist sie doch eine eher seltene Gelegenheit, in einer kontrollierbaren Umgebung ein Brandszenario zu erleben.

Dauer der Übung: 18:30 – 21.30 Uhr, dazu noch eine weitere Stunde für die Reinigung der Geräte und Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft.

Teilnehmer: FF Gainfarn 26 Mann, FF Siegenfeld 5 Mann